Brokkoli-Linsen-Curry mit Cashewnüssen

Heute möchte ich euch ein einfaches und super leckeres Rezept an die Hand geben, dass sich auch sehr gut zum verwerten von Gemüseresten eignet. Es geht um mein leckeres Brokkoli-Linsen-Curry mit Cashewnüssen. Mein Testesser Nr.1 und ich lieben es. Hoffentlich magst du es auch.

Du kannst dieses Curry genauso nach kochen wie im Rezept beschrieben oder abwandeln, wenn du zum Beispiel noch etwas Gemüse von anderen Gerichten übrig hast. Ich finde, jegliche Art von Gemüse aber auch Hülsenfrüchten würde hier rein passen.  Erlaubt ist was dir schmeckt. Statt Brokkoli kannst du auch Blumenkohl nehmen oder andere Zutaten durch Zucchini, Aubergine oder Kürbis ersetzen. Egal, was die Jahreszeiten hergeben, du kannst es das ganze Jahr über kochen. Und Tiefkühlgemüse eignet sich auch hervorragend. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Zum würzen des Currys verwende ich eine Gewürzmischung namens Tandoori Masala* von Just Spices. Sie besteht aus super aufeinander abgestimmten Gewürzen und kommt komplett ohne Geschmacksverstärker aus, bei einer 100%tigen Geschmacksexplosion. Damit geht es wirklich super schnell und wird mega lecker. Mein Testesser Nr.1 kann gar nicht genug von diesem Curry bekommen. Und auch meine Kollegen sind zum Mittagessen in der Kantine jedes mal begeistert, wenn ihnen der Duft meines Currys in die Nase steigt.

Zutaten:

für 1 Portion

1 kleine Zwiebel
1 mittelgroße Karotten
200 g Brokkoli (TK oder Frisch)
1/2 Paprika
1/2 Hand voll Erbsen (TK)
25 ml Kokosmilch
1 TL Tandoori Masala* Gewürz (z.B. von Just Spices)
2 EL trockene rote Linsen (ungekocht)
100 ml Gemüsebrühe
ca. 6 Stück Cashewnüsse, Natur
Salz, Pfeffer

Material:

Schneidebrett
Gemüsemesser
Pfanne
mittelgroßer Topf
Holzlöffel
Teelöffel
Esslöffel
Messbecher
Küchenwaage
Behälter zum Abfüllen
  1. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Karotten schälen und in Stifte schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und Gewürzmischung, Zwiebelwürfel und Karottenstifte darin ca. 3 Minuten anbraten.
  4. Frischen Brokkoli in einem Topf mit kochendem Wasser kurz für ca. 3 Minuten kochen (blanchieren). Bei Tiefkühlbrokkoli ist das nicht notwendig, da er vor dem einfrieren bereits blanchiert wurde. Er sollte aber bereits aufgetaut sein.
  5. Linsen und Brokkoliröschen dazugeben, mit Kokosmilch und Brühe ablöschen und mit Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  6. Cashewnüsse fettfrei in einer Pfanne auf mittlerer Stufe 1–2 Minuten rösten und grob hacken.
  7. Brokkolicurry mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Cashewnüssen bestreut servieren oder in einen geeigneten Behälter für den späteren Verzehr füllen.
Brokkoli-Linsen-Curry mit Cashewnüssen mealpreperia.com

Wenn dir das Rezept gefällt oder du eine leckere Gemüsemischung vorschlagen möchtest hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Ich freue mich sehr darüber.

*Dieser Link ist ein Affiliate Link. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision die zum Erhalt und Ausbau dieser Seite beiträgt. Vielen Dank, wenn du über diesen Link kaufst. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Janine

Ich bin eine leidenschaftliche Freizeitköchin, mit einer Vorliebe für einfache und gut gewürzte Speisen. In der heutigen schnelllebigen und vielschichtigen Welt, will ich nicht jeden Tag überlegen müssen, was ich esse. Das reicht mir ein mal die Woche.

Hinterlasse einen Kommentar